DSSL2019

Die English Theatre Group führt dieses Jahr, am 28.5 und am 29.5. 2019, jeweils um 18.30 Uhr in der E-Aula, zwei Stücke auf. Der bilinguale DS-Kurs der Klasse 9 wird das Theaterstück The Monstrum von Kelly Smith (ca. 45 Minuten) zeigen, der bilinguale DS-Kurs der Klasse 10 wird das Stück Blackout (ca. 35 Minuten) aufführen. Karten sind in den großen Pausen im Haus A erhältlich. (Schüler 4 Euro, Erwachsene 6 Euro).

Beide Gruppen haben im letzten Jahr intensiv an den Inszenierungen gearbeitet und würden sich sehr freuen, wenn ihre Aufführungen zahlreich besucht würden.

Einladung zum Erfinderlabor „Organische Elektronik“ des Zentrums für Chemie im März 2019

Martin Ahlborn erhielt als einer von wenigen hessischen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, am Erfinderlabor des Zentrums für Chemie (ZFC) mit Sitz in Bensheim an innovativen Hochleistungsmaterialien zu forschen. Thema der Forschungswoche war die „Organische Elektronik“. Im Folgenden finden Sie seinen Erlebnisbericht: 

 00001Mavin

 (Bild 1: Marvin Ahlborn im Erfinderlabor)

2311141Für den G8-Schüler aus Großen-Buseck, der im kommenden Jahr das Abitur absolvieren wird, war das Erfinderlabor, das in Kooperation mit Merck und der Technischen Universität Darmstadt veranstaltet wurde, nicht die erste außerschulische Erfahrung in den Naturwissenschaften. Marvin Ahlborn hat bereits als Regionalsieger bei »Jugend forscht« und als Preisträger der Mittelhessischen MINT-Nacht auf sich aufmerksam gemacht. »Er ist ein hervorragender Schüler«, sagen LLG-Direktorin Antje Mühlhans und Matthias Storck als Fachbereichsleiter der MINT-Fächer.

Es war ein illustrer Kreis, der sich vor Kurzem im »Erfinderlabor« im südhessischen Bensheim zusammengefunden hatte. 16 hessische Jungforscher, gingen dabei der Frage nach, mit welchen Alternativen man Energie schon bald erzeugen und speichern könnte. Zu den Jugendlichen, die sich für das Erfinderlabor des Zentrums für Chemie (ZFC) qualifiziert hatten, gehörte mit Marvin Ahlborn auch ein Schüler des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums. Bei der Forschung an innovativen Hochleistungsmaterialien hat sich der 17-Jährige unter anderem mit der Frage beschäftigt, inwieweit sich Papier als Trägermaterial und Sensor für Zellkulturen eignet.

Die Deutschland-Premiere des Musicals „Whistle down the Wind“ von Andrew Lloyd Webber und Jim Steinman, aufgeführt von der LLG Musical Company, der Musicalgruppe des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums Gießen, war ein voller Erfolg.

Die erst kurz zuvor sanierte Turnhalle war bis auf den letzten Platz besetzt. Es war ein großer Tag für alle Mitwirkenden. Alle waren mit viel Herzblut und Schwung bei der Sache. Die zahlreichen Proben hatten dazu geführt, dass die Akteure eine großartige Aufführung boten: Schauspiel, Gesang, Orchester und Tanz, alles war bis ins Detail aufeinander abgestimmt. Die Kinder sollten Erfahrungen sammeln und daran wachsen. Mit Erfolg. Sie gingen während der Proben (die über ein Jahr dauerten) mit Begeisterung in ihren Aufgaben auf und schöpften daraus viel Selbstbewusstsein. 44 Rollen sind auf 54 Darsteller verteilt, die Jüngeren von ihnen sind doppelt besetzt. Dazu kommen Orchester und Mitarbeiter für Technik und Bühnenbild, sodass etwas über hundert Schülerinnen und Schüler sowie Ehemalige involviert sind.

Unterkategorien

SummerSchool

Hochbegabung logoGeschichtswettbewerbLogo JugendDebattiert
Mint claim
jugend forscht logo
schulegesundlogo
COMENIUS

 

 logo rbg

 

 

 

Nächste Veranstaltungen

16. 07. 2019
Sommerferien
17. 07. 2019
Sommerferien
18. 07. 2019
Sommerferien
19. 07. 2019
Sommerferien
20. 07. 2019
Sommerferien