JH: »Jekyll & Hyde« am Landgraf-Ludwigs-Gymnasium

Eine von 240 Zuschauern bejubelte Premiere hat die Musical Company des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums mit dem Stück »Jekyll & Hyde« gefeiert. Das Bühnenwerk nach einer Novelle von Robert Louis Stevenson ist nur noch an drei Abenden zu sehen: Am Mittwoch, Freitag und Samstag jeweils ab 19.30 Uhr in der Schulturnhalle.

GA10112014Gut und Böse duellieren sich in dem Musical. Schauspielernd und singend bringen 60 Landgraf-Ludwig-Schüler sowie Ehemalige gefühlvolle Balladen und temporeiche Ensembleauftritte auf die Bühne. Der Wissenschaftler Dr. Henry Jekyll glaubt, ein Mittel gefunden zu haben, das Böse aus dem Menschen herauszutrennen. Doch ein Selbstversuch missglückt. Jekyll verwandelt sich in sein Alter Ego Edward Hyde, der mordend in den Straßen Londons sein Unwesen treibt. Es entspinnt sich ein spannender Thriller, der sich am Broadway als eines der erfolgreichsten Musicals erwies.

Eine im Besonderen körperlich anspruchsvolle Rolle hat Hauptdarsteller Tobias Conrad auszufüllen. Er spielt die zwei Seiten einer Person, Jekyll und Hyde – und hat so praktisch in jeder Szene einen Auftritt. Die Herausforderung meistert der 21-Jährige bravourös, wenn er auch gesanglich bisweilen auch an seine Grenzen stößt. In Balladen wie »Da war einst ein Traum« beeindruckt indes mit berührender Stimme vor allem Sabrina Ludwig, die die Verlobte Jekylls spielt. Für ein mitreißendes, stimmungsvolles Bühnenstück sorgt außerdem neben Licht- und Soundeffekten unter der Regie des am Stadttheater tätigen Martin Spahr auch ein von Musiklehrer Martin Ballmeier geleitetes 20-köpfiges Orchester. Karten sind erhältlich im »Punkt + Strich« am Kirchenplatz sowie im Internet: www.llg-musical-company.de. Schulleiterin Antje Mühlhans sprach allen Beteiligten ihren Dank aus – auch dem Musikförderverein, der die 17 000 Euro in Anspruch nehmende Schulproduktion maßgeblich finanziell unterstützt. srs

GA 10.11.2014

Nächste Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 

Please publish modules in offcanvas position.