Die Schüler- und Schülerinnen der „Aktionsgruppe 2 Grad“ des LLG, Hamza Goraya, Emine Azim, Tim Sadeghowald  und Jonah Schäfer  (alle  in der E-Phase), fuhren am Wochenende vom 9. bis 11. Oktober zusammen mit zwei weiteren Schülern der Liebig-Schule (LIO) Gießen nach Hamburg, um sich dort bei einem bundesweiten Klimaschutzprojekt zu engagieren.

Geschichts-LK des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums führte ein Seminar mit Schülern aus Ostrava (Ostrau) in den tschechischen Beskiden durch 

Hans Mattis, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen im Regionalverband des Teschener Schlesiens hatte diese Begegnungstagung „Auf den Spuren von international bekannten Persönlichkeiten aus der Mährisch-Schlesischen Region“, die in der Zeit vom 10.10.15 – 17.10.15 in Kunčice pod Ondřejníkem / Groß Kuntschitz mit Hilfe der Deutschen Botschaft in Prag vorbildlich organisiert. Diese Gemeinde in Tschechien liegt in der Nähe von Teschen, unweit der polnischen und slowakischen Grenze. 

Nele Gromes, Schülerin der Jahrgangsstufe 12 des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums, hat im Projektjahr 2014/2015 einen von drei Artikelpreisen im Wettbewerb „Jugend und Wirtschaft“ des Bundesverbandes deutscher Banken und der FAZ gewonnen. Sie wurde am 16. September in Berlin ausgezeichnet. Die Laudatio hielt der F.A.Z.-Herausgeber und Wirtschaftsredakteur Holger Steltzner. Die Festrede hielt Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble.

LLG-Schüler erfolgreich beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe in Deutsch­land. Seit mehreren Jahrzehnten fördert und fordert er Jugendliche, die Spaß an fremden Sprachen und Kulturen haben. Träger dieses traditionsreichen Wettbewerbs ist „Bildung und Begabung“, das Zentrum für Begabtenförderung in Deutschland. Unterstützt wird die jährliche Veranstaltung neben anderen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Am 23.9. unternahmen 17 Schülerinnen und Schüler der Physik-Leistungskurse eine Exkursion zum GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in der Nähe von Darmstadt unter Begleitung von Herrn Rührup. Die Fahrt war ein Geschenk der JLU Gießen für das erfolgreiche Abschneiden der Schülerinnen und Schüler des LLG bei der diesjährigen Vorlesungsreihe „Physik im Blick“.

01Das GSI ist ein nationales Forschungszentrum für die Schwerionenforschung und verfügt über eine der weltweit leistungsfähigsten Teilchenbeschleunigeranlagen. Derzeit sind dort etwa 1100 Mitarbeiter beschäftigt. Die Experimente mit z.T. auf annähernd Lichtgeschwindigkeit beschleunigten Ionen werden für unterschiedliche Forschungsgebiete genutzt, von Teilchen-, Kern- und Atomphysik über Plasmaphysik- und Materialforschung bis hin zur Biophysik und Tumortherapie. In den nächsten Jahren entsteht bei GSI das neue internationale Beschleunigerzentrum FAIR, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. Herzstück dieser neuen Anlage ist ein Ringbeschleuniger mit einem Umfang von 1100 Metern.

Unterkategorien

Hochbegabung logoGeschichtswettbewerbLogo JugendDebattiert
Mint claim
jugend forscht logo
schulegesundlogo
COMENIUS

 

 

 

 

 

 

Nächste Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 

Please publish modules in offcanvas position.